Cryptolaemus montrouzieri
Australischer Marienkäfer (Wolllausbekämpfung)

Cryptolaemus montrouzieri, ein räuberischer Marienkäfer, der sich von Wollläusen ernährt, wird allgemein zur Schädlingsbekämpfung auf Zitrus- und Zierpflanzen eingesetzt.

Der Adultus ist 5-6 mm lang, hat schwarze Deckflügel, der restliche Körper ist braun-orange. Die Larven können bis zu 14mm groß werden und sind mit Wachs bedeckt. Ein adultes Weibchen kann bei konstanten 25°C mehr als 60 Tage lang leben und bis zu 120 Eier legen; diese werden in einem P. citri ovisac abgelegt. Dadurch finden die Larven direkt nach dem Schlüpfen ausreichend Nahrung. Die Entwicklung vom Ei zum Adultus dauert etwa 35 Tage bei dieser Temperatur. CriptoPAK besteht aus Flaschen, die 100 Adulti enthalten sowie eine spezifische Nahrung, die ein Verhungern während des Transports vermeidet.

Das Ausbringungsprogramm sollte entsprechend den Wetterbedingungen und dem Befall begonnen werden. Ein Durchschnitts-Minimum von 10-20 Adulti pro Pflanze ist für eine schnelle Bekämpfung erforderlich. Nur eine sehr hohe Beutedichte stimuliert die Eiablage und vermeidet ein Zerstreuen, daher wird empfohlen, CriptoPAK besonders an „Brennpunkten“ einzusetzen.

Kommentar verfassen

Scroll to Top