Aphidius colemani
Parasitieren von Blattläusen

Aphidius colemani ist ein sehr wichtiger Parasitoid zur Schädlingsbekämpfung von Blattläusen, insbesondere von Aphis gossypii im Gartenbau und auf einigen Zierpflanzen.

Die Adulti sind 2-3mm lang, haben einen dunklen Körper und lange Fühler. Der Lebenszyklus vom Ei zum Adultus beträgt ungefähr 2 Wochen unter geeigneten klimatischen Bedingungen (zwischen 16 und 22°C). Wenn jedoch die Temperatur über 28-32°C steigt, nimmt die Aktivität abrupt ab. Es handelt sich um eine einzelgängerische Wespe, deren Entwicklung sich im Wirtskörper vollzieht. Adulte Weibchen zeigen eine gute Suchfähigkeit und erkunden häufig die Gebiete, die von den Schädlingen bevorzugt werden. Eine parasitierte Blattlaus wird zu einer braunen „Mumie“, wenn sich die parasitoide Larve während ihres Entwicklungsstadiums von deren inneren Organen ernährt.

Ein guter Paratisierungsgrad und die Spezifität machen die Anwendung von AphidiPAK besonders interessant für das IPM-Projekt gegen Blattläuse. Mumien und Adulti werden in einer Flasche zur Ausbreitung in den Nutzpflanzen geliefert. Allgemein gilt, dass, um ein gutes Gleichgewicht zu den Schädlingen zu erreichen, Einführungen von 0,5-1 Parasit pro m2 empfehlenswert sind.

Sollte es schwierig sein, den ersten Blattlausbefall einzuschätzen, wird eine „präventive“ Anwendung empfohlen. AphidiPAK kann auch für Banker Plants benutzt werden.

Kommentar verfassen

Scroll to Top